978-3-95451-681-0_118

 

Eine junge Journalistin der Mödlinger Zeitung verschwindet spurlos. Hat sie sich mit ihren Recherchen zu grenzüberschreitender Kriminalität tödliche Feinde gemacht? In einem undurchschaubaren Geflecht aus Lügen und falschen Fährten findet Chefinspektor Harald Schirmer eine Spur, die ihm nicht nur den Weg zu einem Verdächtigen weist – sondern auch zu seinen persönlichen Grenzen (2015 bei Emons erschienen).

978-3-95451-371-0

 

Chefinspektor Schirmer steht vor einem Rätsel: Hinter dem Mödlinger Bahnhof werden die Leichen von sieben jungen Männern gefunden. Die Opfer, allesamt ausländischer Herkunft, sind offenbar erstickt. Zur gleichen Zeit wird Mödling von einer Welle der Gewalt heimgesucht, die sich vorwiegend gegen Ausländer richtet. Als sich Verbindungen zwischen den beiden Fällen herauskristallisieren, gerät Schirmer zwischen die Fronten (2014 bei Emons erschienen).

Unbenannt

 

„Sünden“ – die Botschaft, die Chefinspektor Harald Schirmer, Leiter der Kriminalpolizei Mödling, auf den entsetzlich zugerichteten Leichen zweier Brüder findet, gibt zunächst viele Rätsel auf. Im ständigen Konflikt mit seiner Vorgesetzten und den polizeilichen Strukturen im Allgemeinen, lenkt er die Nachforschungen in eine Richtung, die in höheren Kreisen nicht gern gesehen wird, gerät doch eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Stadt ins Visier der Ermittler (2012 bei Berenkamp erschienen).